Diese Website verwendet technisch erforderliche Sitzungscookies, um die Darstellung von Seiten- und Navigationselementen zu gewährleisten.
Sie können aber entscheiden, ob Nutzungsdaten zu statistischen bzw. Marketingzwecken von Ihnen erfasst werden dürfen.
Detaillierte Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Die Forensoftware phpBB benutzt ebenfalls technische Cookies. Diese können NICHT ausgeschaltet werden! Wenn Sie das Forum nutzen, erklären Sie sich mit den Datenschutzrichtlinien des Forums einverstanden.

Alpenverein Trier


Wandertouren

Das Laufen an der frischen Luft und in gezähmter Einsamkeit in den Alpen ist gesund und macht Laune. Das merken auch immer mehr junge Leute.

Die Sektion Trier hat natürlich auch Wandertouren im Angebot. Regelmäßig geht es zur Monatswanderung auf eine interessante Route rund um Trier. Daneben gibt es aber auch immer mal wieder die ein oder andere mehrtägige Tour in den Mittelgebirgen oder in den Alpen.

 

Voraussetzungen: "SK Wandern", weitere Voraussetzungen werden bei der jeweiligen Tour ausgeschrieben.

 

Ausrüstung: Ausrüstungsliste

Ausrüstungsliste für Wanderungen

Packliste Hüttentour

  • Wanderschuhe/Bergstiefel
  • Wanderstrümpfe
  • Berghose lang, ggf. kurz oder Zipp-Off-Wanderhose
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Wärmere Jacke z. B. Softshell oder Primaloft
  • Funktionsshirts
  • Unterwäsche
  • Kopfbedeckung gegen Sonne und Kälte
  • Handschuhe
  • Rucksack mit 35-45 Litern je nach Länge der Tour
  • Regenhülle für den Rucksack

 

Zusätzliche Wanderausrüstung

  • Wanderstöcke
  • Kartenmaterial
  • Kompass/Höhenmesser (Multifunktionsuhr)
  • Ggf. GPS-Gerät, Batterien
  • Stirnlampe
  • Sonnenbrille

 

Ausrüstung für die Übernachtung auf der Hütte

  • Funktionshandtuch
  • Waschlappen
  • Waschbeutel mit den nötigsten Dingen und klein verpackt
  • Hüttenschuhe
  • Hüttenschlafsack
  • Nachtwäsche
  • Kleidung für die Hütte
  • Persönliche Medikamente
  • Ohrstöpsel

 

Verpflegung

  • Energieriegel etc.
  • Trinkflasche oder Trinkbeutel mit mindestens 1,5 Liter

 

Allgemeines

  • Sonnenschutz für die Haut
  • Blasenpflaster, Tape
  • Fotoapparat oder Handy
  • DAV-Ausweis
  • Personalausweis
  • Gesundheitskarte, Notfallnummer der Auslandsreisekrankenversicherung
  • Bargeld

 

*   es besteht die Möglichkeit einer Ausleihe bei der DAV Sektion Trier
** Ausleihe nur im Grundkurs
(xxx) Ausrüstung ist optional

 

 

Aktuelle Kurse:

TerminKursAnmeldung/KursleitungAusbildungsortPlätze
verschoben auf 21.-24. Oktober 2021K13-21Alwin Geimer
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Camping Val d´Or, Enscherange, Luxemburg10 (min. 6)

Frühlingswanderwochenende im Kiischpelt, Luxemburg

 

Tourbeschreibung: Kiischpelt ist heute eine kleine Fusionsgemeinde im Eislek, den luxemburgischen Ardennen, mit sieben kleinen Dörfern. Ursprünglich war es das „Kirchspiel“, der Pfarrbezirk der Pfarrei Pintsch. Die Landschaft ist geprägt vom Gegensatz zwischen den weiten Hochflächen und den tief eingeschnittenen Tälern von Clerve und Wiltz mit ihren Talmäandern.

Weiter lesen...

Voraussetzung: ausreichende Kondition für 20 km und 600 bis 800 Hm im Auf- und Abstieg, einige Wegpassagen haben (fast) alpinen Charakter

Zielgruppe: Wanderer, die die Voraussetzungen erfüllen und für die der Spass am Wandern und weniger die sportliche Leistung im Vordergrund steht („Genusswandern“)

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Camping Val d'Or, Enscherange, Luxemburg

Neuer Termin: 21.-24. Oktober 2021, wegen Corona in den Herbst verlegt

Teilnehmer: 10 (min. 6)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 40 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Die Teilnehmer eines außerhalb der Region stattfindenden Ausbildungskurses oder einer Ausbildungstour ermöglichen dem Kursleiter bzw. weiteren Ausbildern eine kostenfreie An- und Abreise. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Die Wanderungen bewegen sich im Dreieck Enscherange – Kautenbach – Wiltz. Mit den beiden Bahnlinien und den vier Bahnhöfen bzw. Haltestellen sowie dem kostenlosen Nahverkehr sind auch Streckenwanderungen möglich. Vorgesehen sind drei Wanderungen. - eine Rundwanderung über Wilwerwiltz, Lellingen, die Via Botanica (evtl. Narzissenblüte), Pintsch (Besichtigung der Kirche) und den Sonnenkreis (Schnittpunt zwischen 50N und 6E) - eine Streckenwanderung über Wilwerwiltz nach Kautenbach - eine Streckenwanderung über Merkholtz zur Haltestelle Merkholtz oder nach Kautenbach Stützpunkt: Camping Val d‘Or, Enscherange (www.valdor.lu) einfache Unterbringung in Mobilhomes (beheizt, mit kleiner Küche, Aufenthaltsbereich, Terrasse, Bad/WC, jeweils zwei bis vier Personen in Einzel- und Zweierzimmern) mit Frühstück und Abendessen Kosten: zwischen 122,50 und 195,00 (je nach Belegung der Mobilhomes) Die An- und Abreise ist auch mit dem Zug möglich (von Trier nach Luxemburg, dann Donnerstag alle 30 Minuten in Richtung Troisvierges bis Wilwerwiltz, bitte wegen der Abholung melden; Rückfahrt am Sonntag alle 60 Minuten) Corona-Anmerkungen: Es müssen die im März 2021 geltenden Regelungen für Deutschland, Luxemburg und den DAV berücksichtigt werden. Sofern die Situation dann ähnlich ist wie im Herbst 2020, werden die Teilnehmer, die in Luxemburg sozialversichert sind, gebeten, vorher einen für sie kostenlosen Test zu machen. Die Unterbringung in den Mobilhomes erlaubt eine gewisse Flexibilität bei der Unterbringung. Bei der Anmeldung wird darum gebeten, anzugeben, welche Belegung gewünscht (zwischen zwei Einzelzimmern und zwei Doppelzimmern, also zwei bis vier Personen pro Mobilhome). Sollte das Wochenende aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können, wird versucht, es im September oder Oktober 2021 nachzuholen. Mögliche Termine wären vom 23.-26. September, 07.-10. Oktober oder 14.-17. Oktober 2021. Anmeldeschluss: 31. Januar 2021

11.-14. Mai 2021K14-21Kurt Wägelein
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Schluchtensteig/Schwarzwald8 (min. 5)

Wandern auf dem Schluchtensteig/Schwarzwald

 

Tourbeschreibung: Der Schluchtensteig gehört zu den Top Trails in Deutschland (www.toptrails.de) und führt in sechs Etappen von Stühlingen bis nach Wehr/Baden. Wir wollen die ersten drei Etappen von Stühlingen nach Lenzkirch erwandern.

Weiter lesen...

Voraussetzung: Kondition für Tagestouren bis zu 21 Kilometer und max. 900 Meter im Auf- und Abstieg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf dem Schluchtensteig unabdingbar. Eigener Gepäcktransport auf dem Rücken

Zielgruppe: Wanderinnen und Wanderer

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Schluchtensteig/Schwarzwald

Termin: 11.-14.Mai 2021

Teilnehmer: 8 (min. 5)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 40 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Die Teilnehmer eines außerhalb der Region stattfindenden Ausbildungskurses oder einer Ausbildungstour ermöglichen dem Kursleiter bzw. weiteren Ausbildern eine kostenfreie An- und Abreise. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Wutachflühen, Wutachschlucht, Schleifenbachfälle und Haslachklamm sind Ziele für all jene, die es ans Wasser zieht, die gerne durch wilde Schluchten steigen, tosende Wasserfälle bestaunen, die natürliche Stille genießen und sich für ein paar Tage aus dem Alltag ausklinken möchten. Als Unterkunft sind Gasthöfe vorgesehen. Die genaue Planung erfolgt in Absprache mit den Teilnehmern.

16-18. Juni 2021K15-21Kurt Wägelein
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Mittelrheintal8 (min. 5)

Wandern auf dem Rheinsteig

 

Tourbeschreibung: Der Rheinsteig führt mit einer Strecke von rund 310 Kilometer aufgeteilt auf 20 Etappen von Bonn nach Wiesbaden.

Weiter lesen...

Voraussetzung: Kondition für Tagestouren bis zu 26 Kilometer und max. 1.000 Meter im Auf- und Abstieg. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auf dem Rheinsteig unabdingbar. Eigener Gepäcktransport erfolgt auf dem Rücken.

Zielgruppe: Wanderinnen und Wanderer

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Mittelrheintal

Termin: 16-18.Juni 2021

Teilnehmer: 8 (min. 5)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 30 €, Nichtmitglieder 60 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Die Teilnehmer eines außerhalb der Region stattfindenden Ausbildungskurses oder einer Ausbildungstour ermöglichen dem Kursleiter bzw. weiteren Ausbildern eine kostenfreie An- und Abreise. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Unsere Tour führt uns von Braubach (Etappe 10) bis nach Kaub (Etappe 13). Wir wandern auf dem "Sahnestück" des Rheinsteigs und genießen fantastische Ausblicke auf das romantische Mittelrheintal. UNESCO Weltkulturerbe seit 2002. Als Unterkunft sind Gasthöfe vorgesehen. Die genaue Planung erfolgt in Absprache mir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

14.-21. August 2021K16-21Alwin Geimer
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Hotel Spuondas, St. Moritz8 (min. 5)

Mittendrin – Wandern an Bündner Pässen 2021

 

Tourbeschreibung: Rund um das Oberengadin am Maloja-, Julier- und Berninapass Das Oberengadin ist eine einmalige Landschaft: die Seen wie eine Perlenkette mitten in den Alpen, im Süden die Eisgipfel der Berninagruppe, nach Norden abgeschirmt von den 3000ern der Albulaalpen. Es ist mit der Dreifach-Wasserscheide am Piz Lunghin gleichzeitig so etwas wie das Herz der Alpen. Vom Piz Lunghin über dem Malojapass fliesst das Wasser nach Süden zum Po, nach Norden zum Rhein und nach Osten zur Donau.

Weiter lesen...

Voraussetzung: Trittsicherheit (Wege bis T3, teilweise unmarkiert und leichte, weglose Passagen), sicheres Gehen an Geröllhängen sowie ausreichend Kondition für bis zu 800 Hm im Aufstieg und 1000 Hm im Abstieg bis in 3000 m Höhe und 5 – 6 Stunden Gehzeit In Absprache mit der Gruppe ist es auch möglich, dass die ein oder andere Tour technisch schwieriger ist.

Zielgruppe: Wanderer, die die Voraussetzungen erfüllen und für die der Spaß am Wandern und weniger die sportliche Leistung im Vordergrund steht („Genusswandern“). Aufgrund der Ausgangshöhe von ca. 1800 bzw. 2300 m bereits an den ersten Tagen kann es individuell Akklimatiserungsprobleme geben.

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Hotel Spuondas, St. Moritz

Termin: 14.-21. August 2021

Teilnehmer: 8 (min. 5)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 130 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Das Hotel Chesa Spuondas, ein Haus mit Tradition und wunderschönen Aufenthaltsmöglichkeiten, liegt außerhalb von St. Moritz in Richtung Champfer am Hang mit Blick auf das Oberengadin und damit zentral für Wanderungen an den drei Pässen. Für den Ruhetag bietet die Region eine Vielzahl von Möglichkeiten (Segantini-Museum in St. Moritz, Ausflüge mit Bus, Bergbahnen oder der Rhätischen bzw. Berninabahn, Hallenbad, …). Vorgesehen sind fünf Wandertage sowie ein Ruhetag am dritten oder vierten Tag. Möglich sind unter vielen anderen folgende Wanderungen: - Rund um den Silser See von Sils-Baselgia über Grevaselvas, Blaunca, Maloja-Capolago, Isola nach Sils-Maria (ca. 14 km und 400 Hm, mit Aussichtspunkt ca. 500 Hm) - „Steinwüstentag“: vom Julierpass zum Felsentor mit wegloser, leichter Gipfelmöglichkeit 2.860 m (ca. 10 km, 500 bzw. 700 Hm) - Vom Julierpass über die Furcola Grevaselvas (2672 m) nach Plaun da Lej am Silser See (markierte Steige, ca. 12 km, 600 Hm Aufstieg, 1000 Hm Abstieg) - Vom Berninapass aus eine Bahnwanderung im Bereich Alp Grüm und Cavaglia, evtl. Poschiavo (je nach Wanderrichtung und Route zwischen etwa 8 km und 600 Hm Aufstieg oder 15 km und 1200 Hm im Abstieg) - Monte Vago (3050 m), ein „kleiner“ Dreitausender, von der Furcola di Livigno aus (markiert, T3, ca. 8 km und 750 Hm im Auf- und Abstieg) „Sahnehäubchen“ könnte der Piz Surgonda (3196 m) vom Julierpass aus sein (unmarkiert, Passagen weglos im Geröll, T3+, ca. 1000 Hm). Unterkunft im Hotel Chesa Spuondas, St. Moritz mit Halbpension (Doppelzimmer 100,-- bzw. 105,--, Einzelzimmer 155,-- Franken pro Tag und Person) und Karte für den öffentlichen Transport und die Bergbahnen (incl. Busse ins Bergell bis Chiavenna/I, Berninabahn bis Alp Grüm, Rhätische Bahn bis Spinas bzw. Zuoz) Mit dem Zug ist die Anreise problemlos möglich. Die Albulastrecke zwischen Thusis und St. Moritz ist einmalig. Sie ist Teil der Strecke des Glacier Express und gehört zum Weltkulturerbe Albula-Bernina. Anmeldeschluss: 28. Februar 2021

22.-28. August 2021K17-21Nicole Hoffmann
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Rätikon8 (min. 5)

Hüttenwanderung Rätikon

 

Tourbeschreibung: Großartige Kontraste zwischen mächtigen Felswänden und lieblichen Almwiesen machen den Reiz des Rätikons aus. Auf der Hüttentour erkunden wir das Grenzgebirge zwischen Montafon, Prättigau und Lichtenstein mit jeweils 4250 Höhenmetern in Auf- und Abstieg

Weiter lesen...

Voraussetzung: Die Wanderung erfordert Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie ausreichend Kondition für bis zu 7 Stunden Gehzeit.

Zielgruppe: Wanderer mit Bergerfahrung die selbstständigen Gepäcktransport nicht scheuen

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Rätikon

Termin: 22.-28. August 2021

Teilnehmer: 8 (min. 5)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 80 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Die Teilnehmer eines außerhalb der Region stattfindenden Ausbildungskurses oder einer Ausbildungstour ermöglichen dem Kursleiter bzw. weiteren Ausbildern eine kostenfreie An- und Abreise. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Die An- und Abreise erfolgt ab der Talstation der Lünerseebahn im Brandertal. Wir wandern am ersten Tag zur Heinrich-Hueter-Hütte, die weiteren Etappen sind Lindauerhütte, Tilisunahütte (Besteigung der Sulzfluh mit leichtem Gepäck), Carschinahütte, Totalphütte (Besteigung der Schesaplana mit leichtem Gepäck). Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen.

12.-17. September 2021K18-21Kurt Wägelein
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Serfaus/Österreich auf einer Alpenvereinshütte8 (min. 5)

Serfaus - Gemütlich oder Hochalpin

 

Tourbeschreibung: Der Ort Serfaus liegt oberhalb des Inntales auf einer flachen nach Süden gerichteten Sonnenterrase. Der Aufenthalt (5 Übernachtungen/HP) erfolgt auf dem Kölner Haus. Das Kölner Haus liegt auf 1.965 Metern (näheres unter www.koelner-haus.at)

Weiter lesen...

Voraussetzung: Erfahrungen auf Bergwegen mit ausreichender Kondition für bis zu 6 Stunden Gehzeit und 1.000 Meter im Auf- und Abstieg mit einem leichten Tagesrucksack. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind in den Bergen unabdingbar. Keine Probleme mit der Höhe.

Zielgruppe: Wanderinnen und Wanderer die Freude an der Bergwelt haben.

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Serfaus/Österreich auf einer Alpenvereinshütte

Termin: 12.-17. September 2021

Teilnehmer: 8 (min. 5)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 70 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Die Teilnehmer eines außerhalb der Region stattfindenden Ausbildungskurses oder einer Ausbildungstour ermöglichen dem Kursleiter bzw. weiteren Ausbildern eine kostenfreie An- und Abreise. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Die Region Serfaus umrahmt von den mächtigen 3.000er Bergen der Samnaungruppe und den Ötztaler Alpen bietet eine Vielzahl von Wanderungen und Bergtouren an. Ich werde Touren anbieten, die sich am Wetter und dem Leistungsvermögen der Teilnehmer orientieren. Die jeweiligen Planungen der Wanderungen erfolgen vor Ort. Das Motto wird sein: Bewegung in frischer Luft, das herrliche Bergpanorama aufsaugen, sich auf die Natur zurückbesinnen, viel Spaß und Freude haben und in die innere Balance kommen. Neben Tageswanderungen erleben wir das Hüttenfeeling ohne die Mühsale des täglichen Transports des Gepäcks. Es ist also für Jede/Jeden was dabei und es ist durchaus auch mal ein "fauler" Tag möglich.

14.-17. Oktober 2021K19-21Alwin Geimer
Wanderleiter

Mail:

Telefon:

Camping Val d´Or, Enscherange, Luxemburg8 (min. 4)

Mit dem E-Bike über Berg und Tal

 

Tourbeschreibung: E-Bike-Wochenende im Norden Luxemburgs Im Norden Luxemburgs und im angrenzenden Belgien gibt es Radwege, Nebenstraßen und befestigte Wege, die wunderschöne E-Bike-Touren über die Hochflächen und durch die Täler ermöglichen. Die Touren bewegen sich im Dreieck Gouvy – Bastogne – Ettelbrück/Diekirch. Mit den Bahnlinien und dem kostenlosen Nahverkehr sind auch Streckentouren möglich.

Weiter lesen...

Voraussetzung: ausreichende Kondition für 40 bis 70 km und 600 bis 800 Hm im Anstieg Die Touren bewegen sich zum größten Teil auf geteerten Wegen und Straßen, es sind allerdings kürzere Passagen auf befestigten Feld- und Waldwegen möglich. Deshalb sind Touren- oder Trekkingräder mit der entsprechenden Bereifung erforderlich (Mountainbikes sind natürlich auch möglich).

Zielgruppe: E-Biker, die die Voraussetzungen erfüllen und für die der Spaß und weniger die sportliche Leistung im Vordergrund steht

Technik:   -  Kondition:

Ausrüstung: siehe Ausrüstungsliste auf der Website

Stützpunkt: Camping Val d'Or, Enscherange, Luxemburg

Termin: Wochenende September/Oktober 2021

Teilnehmer: 8 (min. 4)

Teilnehmergebühr: Mitglieder 20 €. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung muss jeder Teilnehmer selbst tragen. Die Teilnehmer eines außerhalb der Region stattfindenden Ausbildungskurses oder einer Ausbildungstour ermöglichen dem Kursleiter bzw. weiteren Ausbildern eine kostenfreie An- und Abreise. Einzelheiten sind mit dem Kursleiter zu klären.

Weitere Informationen: Folgende Touren sind angedacht - eine Rundfahrt - eine Streckentour nach Ettelbruck - eine Streckentour ab Gouvy über Bastogne und Wiltz Die An- und Abreise ist auch mit dem Zug möglich (von Trier nach Luxemburg, dann Donnerstag alle 30 Minuten in Richtung Troisvierges, bitte wegen der Abholung melden; Rückfahrt am Sonntag alle 60 Minuten). Stützpunkt: wahrscheinlich Camping Val d'Or, Enscherange ( www.valdor.lu) einfache Unterbringung in Mobilhomes (beheizt, mit kleiner Küche, Aufenthaltsbereich, Terrasse, Bad/WC, jeweils zwei bis vier Personen in Einzel- und Zweierzimmern) mit Frühstück und Abendessen Kosten: zwischen 122,50 und 195,00 (je nach Belegung der Mobilhomes) Die Unterbringung in den Mobilhomes erlaubt eine gewisse Flexibilität bei der Unterbringung Bei der Anmeldung wird darum gebeten, anzugeben, welche Belegung gewünscht (zwischen zwei Einzelzimmern und zwei Doppelzimmern, also zwei bis vier Personen pro Mobilhome). Anmeldeschluss: 30. Juni 2021