Diese Webseite benutzt Cookies zur besseren Darstellung sowie zur Nutzungsanalyse.
Weitere Informationen zu gespeicherten Da gibt es in den Hinweise zum Datenschutz
Die Forensoftware phpBB benutzt ebenfalls Cookies. Diese können NICHT ausgeschaltet werden! Wenn Sie das Forum nutzen, erklären Sie sich mit den Datenschutzrichtlinien des Forums einverstanden.

Alpenverein Trier


Madeira mit zwei Standort-Hotels: Atlantikküste und Zentralmassiv

 

Madeira - die Blumeninsel im Altantik - Madeira ist eine der vielseitigsten Inseln im Atlantik mit perfekter Logistik für Bergwanderer. Ein gut ausgebautes Straßennetz ermöglicht kurze Anfahrten. So erschließen wir uns die schönsten Wanderungen auf Madeira mit tosenden Wasserfällen und herrlichen Levadas hoch über dem blauen Meer.

 

Buchungscode: PODAVTR
Termin: 12.-19.10.2019
Teilnehmerzahl: min. 6 und max. 12 zuzüglich Guide der Sektion
Anmeldeschluss: 28.02.2019

Preis:

Einzelzimmerzuschlag:

 

p. P. im DZ € 575,-

€ 200,-

Zusätzliche Kosten für den Flug: ca. 400 €

Die Preise verstehen sich vorbehaltlich Verfügbarkeit der Leistungsträger.
Bitte beachten Sie, dass bei der Buchung eines halben Doppelzimmers in jedem Fall der Zimmerpartner angegeben werden muss!
Leistungen: 4 x Hotel****, 3 x Hotel***, jeweils im DZ, Halbpension, Gepäcktransport, Busfahrten laut Programm, Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs-und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Zusatzkosten: An- und Abreise (Flugpreise stehen noch nicht fest) sowie Trinkgelder ca. € 20,–; Eco-Tax € 1,–/Tag.
Versicherung: Die im Reisepreis enthaltenen Versicherungsleistungen beinhalten keine Reiserücktrittskosten- und keine Reiseabbruchversicherung. Diese können Sie gerne über uns abschließen. Eine entsprechende Tarifübersicht liegt diesem Angebot bei. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Abschluss nur bis maximal 14 Tage nach Erhalt der Reisebestätigung möglich ist und ausschließlich die von uns gebuchten Leistungen umfasst.
Reisedokumente: Personalausweis oder Identitätskarte
Tourenleiter/
Anmedlung:

Trainer C Bergsteigen Frank Münster

Tel.: 06502/988184

Mail: frank(dot)muenster(at)dav-trier(dot)de


 

Reiseverlauf

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück; M = Mittagessen;  A = Abendessen.

 

1. Tag, 12.10.2019: Anreise nach Madeira
Individueller Flug nach Madeira, die Blumeninsel mitten im Atlantik. Sammeltransfer zum Hotel an der Südküste, wo wir die Zimmer für die ersten zwei Nächte beziehen (12 km/15 min). Begrüßung durch unseren lokalen Partner und Besprechung der Inselwanderungen auf Madeira.
[–/–/A]


2. Tag, 13.10.2019: Levada-Wanderung von Camacha bis Assomada
Levadas, Korbflechter und Küste – das Motto unseres ersten Wandertags auf Madeira. Wir beginnen unseren ersten Ausflug mit einer traditionellen Wanderung auf einer Levada. Madeira ist bekannt für seine schmalen, kunstvoll angelegten Kanäle. Mit dem Bus gelangen wir ins Korbflechterdorf Camacha. Im „Relogio”- Marktzentrum besteht die Möglichkeit schöne Mitbringsel zu erwerben. Wir steigen steil entlang einer der Wasserkanäle bis Assomada in Canico. Anschließend wandern wir gemächlich, jedoch auf schmalem Pfad durch ein intensiv grünes Tal.
Hm ↓400 Gz 3 h [F/–/A]


3. Tag, 14.10.2019: Besteigung des Pico Ruivo, 1861 m
Bergtouren zum Pico Ruivo, 1861 m, gelten als Königsetappen auf Madeira. Zunächst Busanfahrt zum Pico de Arieiro, 1818 m. Dann wandern wir gemeinsam über den Pico Riuvo in den Talkessel von Curral das Freiras. Es ist ein anstrengender und fordernder Tag. Teils über Stufen, teils auf kleinen Pfaden führt unser Weg steil ins Nonnental bis ins Dorf "Curral das Freiras", das zwischen riesigen, fast senkrechten Berghängen im Herzen der Insel liegt. Das gewaltige Gebirge setzt einen interessanten Kontrast zur gestrigen Tour nahe der Küste. Um die Berglandschaft richtig genießen zu können, beziehen wir die Zimmer eines perfekt gelegenen Berghotels für die nächsten drei
Nächte. Nach diesem ereignisreichen Tag freuen wir uns auf ein gutes Glas Wein oder ein kühles Bier auf der Hotelterrasse.
Hm ↑700 ↓1400 Gz 8 h [F/–/A]


4. Tag, 15.10.2019: Durch das Nonnental nach "Curral das Freiras"
Auf alten Handelswegen ins Nonnental. Unser Bus bringt uns zum Ausgangsort der heutigen Tour, nach Boca da Corrida, 1200 m. Unser Ziel: der bereits bekannte Ort "Curral das Freiras". Auf kleinen Trails, Pfaden und abgeschiedenen und längst vergessenen Handelswegen bewegen wir uns bergauf, bergab, immer durch fast unberührte Natur. Da es ab und zu richtig steil wird sollte Schwindelfreiheit für Sie kein Problem sein. Die Tour ist ein echter Geheimtipp, da die Wege versteckt und für den normalen Wanderer kaum sichtbar sind. An unserem Ziel angekommen wartet bereits der Bus auf uns. Rückfahrt zum Hotel und gemeinsames Abendessen.
Hm ↑435 ↓435 GZ 5–6 h [F/–/A]


5. Tag, 16.10.2019: Pico do Arieiro nach Funchal
Von den Bergen zum Meer führt uns die heutige Wanderung. Zunächst fahren wir mit dem Bus zum Gipfel Pico do Arieiro, 1808 m. Vom Ausgangspunkt erblicken wir bereits unser Ziel: die Inselhauptstadt Funchal. Es ist eine schöne Vorstellung von den Bergen direkt ans Meer zu wandern. Da wir weit oben auf 1808 Meter starten, gehen wir heute nur abwärts. Abwechslungsreich und genauso ursprünglich und unberührt wie die letzte Tour führen uns schmale Wege, Levadas und Trails hinab zur Küste. Nach neun Kilometern erreichen wir das quirlige Städtchen und genießen vielleicht einen "Chino" in einem kleinen Café? Der Bus bringt uns zurück zu unserem Berghotel.
Hm ↓1000 GZ 7 h [F/–/A]


6. Tag, 17.10.2019: Wanderung auf der Halbinsel São Lourenco
Die Halbinsel São Lourenco im Osten Madeiras hat einen völlig anderen Charakter als die bereits gesehene Bergwelt. Wir befinden uns wieder an der Küste und folgen dem Pfad bergauf und bergab. Der raue Wind der wilden Küste bläst uns um die Ohren. Hier herrscht eine unbeschreibliche Energie und man spürt wie am Ostkap der Planet Erde atmet. Nach der beeindruckenden Wanderung freuen wir uns auf eine Bademöglichkeit und die kühle Erfrischung. Der Bus bringt uns anschließend wieder zum bereits bekannten Hotel, direkt an der Küste.
Hm ↑100 ↓50 Gz 3,5 h [F/–/A]


7. Tag, 18.10.2019: Entspannungstag zur freien Verfügung
Was das Herz begehrt – der heutige Tag dient hauptsächlich der Entspannung und dafür, das Flair der Insel zu genießen. Nach den anstrengenden Wandertagen haben wir uns diesen Tag redlich verdient. Wer möchte, kann sich Funchal, die nahegelegene Inselhauptstadt mit seinen zahlreichen Gärten, näher ansehen. Wir können einen Besuch nur empfehlen.
[F/–/A]


8. Tag, 19.10.2019: Abreise von Madeira
Abschied nehmen heißt es heute. Fahrt zum Flughafen und individueller Flug in die Heimat.
[F/–/–]

 

 

Unterbringung

Ort Nächte Unterbringung Landeskategorie

Caniço de Baixa

4 Hotel Four View Oasis ****

Eira do Serrado

3 Estalagem Eira do Serrado ***

 

Anforderungen

Technisch anspruchsvolle Bergwanderungen mit alpinem Charakter, die gute Kondition und Trittsicherheit für Gehzeiten bis 8 h erfordern. 

 

Technik:

Kondition:

 

Anmeldung und Ablauf der Reisebuchung

Die Anmeldung zu dieser Reise erfolgt über den Tourleiter. Bei erreichen der mindest Teilnehmerzahl von 6 Personen informiert der Tourenleiter die Teilnehmer und stellt das Anmeldeformular zur Verfügung.
Das einzelne Sektionsmitglied meldet sich anschließend direkt beim DAV Summit Club mit Hilfe des Anmeldeformulars an. Der Reisevertrag kommt damit direkt zwischen dem Sektionsmitglied und dem DAV Summit Club zustande. Die Bezahlung des Reisepreises erfolgt direkt vom teilnehmenden Sektionsmitglied an den DAV Summit Club. Die Sektionsgebühr wird ebenfalls erst dann fällig.

 

 

Die Konzeption der von Ihnen angefragten Sektionsreise beruht auf folgender Aufgabenverteilung

Der DAV Summit Club stellt den organisatorischen Rahmen und die Transport-, Übernachtungs- und Verpflegungslogistik für die Durchführung der Reise gemäß der Reiseausschreibung zur Verfügung. Die eigentliche Führungstätigkeit vor Ort erfolgt durch den sektionseigenen Fachübungsleiter.
Durch diese Aufgabenverteilung soll einerseits das eigenverantwortliche Bergsteigen auf Sektionsebene mit bewährten Sektionsführungskräften gefördert werden. Andererseits sollen die Sektionen und ihre Mitglieder die Möglichkeit erhalten, die Organisationserfahrung des DAV Summit Club zu Vorzugskonditionen in Anspruch nehmen zu können.
Die Auswahl eines fachlich als auch konditionell geeigneten Fachübungsleiters ist ausschließlich Sache der Sektion bzw. der an der Reise teilnehmenden Sektionsmitglieder. Der DAV Summit Club übernimmt keine Verantwortung für die Führungstätigkeiten des Fachübungsleiters im Rahmen der von uns angebotenen Sektionsreise.
Die Benennung des von der Reisegruppe gewünschten Fachübungsleiters erfolgt aus organisatorischen Gründen unmittelbar durch Ihre Sektion an den DAV Summit Club. Wir dürfen Sie bitten, dieses Angebotsschreiben zusammen mit dem Anmeldungsformular, den AGBs und den Informationen zur optionalen Reiserücktrittskostenversicherung allen Sektionsmitgliedern zur Kenntnis zu bringen, die an einer Teilnahme der von Ihnen angefragten Sektionsreise interessiert sind.

 

Gallery